Translations Our Company Contact Interpreters


  • Translations
  • Our Company
  • Contact
  • Interpreters
 
 
 

Das Online Girokonto, weil es bequem ist

Auf ein Girokonto können heute nur noch sehr wenige Menschen verzichten. Die meisten Girokonten in Deutschland werden dabei von den Banken vor Ort geführt, aber auch die Direktbanken bieten verschiedene Girokonto-Angebote. In beiden Fällen ist es möglich, das Girokonto als online Girokonto zu führen und von der Kontoverwaltung über das Internet zu profitieren. So ist es bequem vom heimischen PC aus möglich, Kontoumsätze abzufragen und Überweisungen zu tätigen. Da viele Banken die Kontoverwaltung über die eigene Homepage anbieten, können sich Kontoinhaber zudem immer und überall im Onlinebanking anmelden und so auch im Urlaub Kontoumsätze prüfen.






Um das Girokonto online führen zu können, sind neben einem Internetanschluss keine weiteren Voraussetzungen notwendig. Die für das Onlinebanking notwendige PIN-Nummer sowie die Liste mit TAN-Nummern erhalten Kontoinhaber von ihrer Bank direkt nach Kontoeröffnung per Post nach Hause. Sobald der Eingang der Unterlagen bestätigt wurde, wird das Konto für das Onlinebanking freigeschalten. Alternativ bieten viele Banken das Onlinebanking auch im HBCI-Verfahren, wobei für dessen Nutzung die Installation eines Banking-Programms notwendig ist.

 

 

Website Translations English German, Translation, Website Translation French


Neben der einfachen und bequemen Kontoführung bietet das online Girokonto aber noch weitere Vorteile. Wird das Konto bei einer Filialbank geführt, die nach wie vor Kontoführungsgebühren berechnet, können diese Gebühren durch die Online-Kontoführung meist deutlich reduziert werden. Mitunter verzichten die Institute sogar auf die Berechnung der monatlichen Kosten, auch Gebühren für Überweisungen oder das Ändern von Daueraufträgen fallen nicht an. Auch viele Direktbanken bietet ihr Girokonto kostenlos, oftmals können Kontoinhaber bei diesen Angeboten auch von einer kostenfreien Kreditkarte profitieren.



 

 


Obwohl das online Girokonto bei den meisten Banken kostenlos angeboten wird lohnt ein Vergleich der Angebote, denn die Unterschiede sind nicht unerheblich. So müssen Kontoinhaber bei einigen Banken Mindesteingänge erzielen oder ein Mindestguthaben aufweisen, damit die Bank von der Berechnung der Kontogebühren absieht. Weiterhin sind nicht in allen Kontopaketen kostenlose Kreditkarten enthalten, bei einigen Banken müssen hierfür bis zu 50 Euro pro Jahr bezahlt werden.

Beim Abschluss eines Girokontos ist weiterhin zu prüfen, ob die Bank neben den Online-Angeboten auch die Möglichkeit bietet, Bareinzahlungen zu tätigen oder beleghafte Überweisungen einzureichen. Auch die Einreichung von Schecks sowie die Verfügung größerer Bargeldbeträge, die die Maximalsummen für die Verfügung am Geldautomat überschreiten, sollte geprüft werden.

 

 

 

Das moderne Girokonto wird online geführt.

Krankenzusatzversicherung Vergleich: Online-Vergleich - übersichtlich und aussagekräftig

Versicherungen Finanzen